Fotoarchiv von 1961 - 1980

Kartoffelernte ca 1960  - auf diesem Bild sieht man links die "Schusdesch Trud' ", ganz rechts Johannes Walther, hinter den Kuhgespann Adam Walther. Die Frau, die nicht in die Kamera schaut, können wir nicht erkennen. 

Die Essenspausen bei der Feldarbeit sind vielen von uns in sehr guter Erinnerung geblieben. Alles schmeckte da doppelt gut. Auf dem Bild oben sieht man rechts auf dem Kartoffelsack Hans Walther (Schusdesch Hans). Ganz links Katharina Walther, dann Johannes Walther und Anna Zeller. Verdeckt: Adam Walther und Marie Zeber. Beide sieht man unten in der Slideshow nochmal sehr gut. 

Hier sieht man Anna Zeller bei der Kornernte 


Diamantene Konfirmanden, wann war das ?
In der Mitte oben Pfarrer Kohl, ganz rechts Bürgermeister  i. R. Johann Zeller

Geburtsjahrgänge 1905 und 1906  in 1970 bei der Goldenen Konfirmation

Gemischter Chor 1962 beim Landeschorfest in Hanau, Hohe Landesschule, Dirigent ist Peter SchneiderHinten von links, hintere Reihe halb verdeckt Fritz Zeller, Hans Zeller, Kurt Röder, Peter Ziegler, Kurt Schüßler, Reihen davor von links Heinrich Ziegler, Ludwig Nickel, Günter Walther, Fritz Müller, Walter Zeller, Ludwig Buchhold, Heinrich Fuß, Heinrich Schüßler, Willi Werner,  Frauen von links Anneliese Ruppert, geb. Zeller und weitere ....................

Diese jungen Burschen lernen das Biertrinken. Von links: Werner Schüßler, Kurt Schüßler, Wilhelm Zeller, Helmut Werner, Günter Walther. Der Gerstensaft war vom Brauhaus Brückenau, Inhaber Ivo Jansen. Die Flaschen natürlich noch mit Schnappverschlüssen und in Holzkästen,  ca. 1962

Hans Bornkessel - damals 17-jährig -  bei den Häusern unterhalb des Bahnhofes, wo er wohnte. 
Er hatte 1963 ein Moped, eine Göricke von Kurt Nickel. Da waren die Nachbarsbuben natürlich gerne bei ihm. Das Moped hatte ja einen größeren Sattel, da konnte leicht noch jemand mitfahren.....
Die Buben sind Dieter und Norbert Fuß und Ernst Weiss (jüngster Sohn von Frau Zobel) .

Postkarte ca. 1962

Magirus-Deutz-Langholz-LKW des Holzfuhrbetriebs Ernst Zeller,  ca. 1968

Postkarte, Mit Poststempel vom 14.10.1976

Postkarte Pension Hilde Zeller, Poststempel vom 2. Sept. 1980

und die Rückseite mit dem Poststempel

Werksgelände der Firma Patzer ca. 1963

Bau der Turnhalle 1964, kurz vor dem Richtspruch, die Richtsträuße fehlen noch

Bau der Turnhalle 1964, Richtspruch, Zimmermann ....... (Firma Kress), und evtl. Architekt (Bruder von Lehrer Niepelt) oder Chef der Maurerfirma Gärtner, Obersinn?

Bau der Turnhalle 1964, das Dach ist gedeckt

Die Turnhalle ist fertig- und die erste Kirmes wurde auch schon drin gefeiert.
Ohne Lehrer Niepelt wäre diese Halle nicht gebaut worden. Die Förderung aus dem "Rot-Weiß"-Programm hat damals die Baukosten nahezu gedeckt. Da in Jossa kein nutzbarer Saal mehr vorhanden war, wurde diese Halle natürlich sofort als Mehrzweckhalle genutzt obwohl sie natürlich von der Ausstattung eine reine Turnhalle war. Auch heute wird die Halle sehr intensiv genutzt, im besonderen auch durch die Tanzgruppen. Kirmes, Jugendtanz, Garde- und Showtanz, Theater - ohne die Halle wäre dies alles nicht möglich. Auch beim alljährlichen Weihnachtsmarkt haben wir durch die Halle natürlich viele Möglichkeiten. Durch die umfassende Renovierung mit dem Einbau eines Schankraumes, Fußbodenabschliff und - behandlung und Innenanstrich wurde die Halle wieder zu einem Schmuckstück. Die nötige Dacherneuerung wurde im Rahmen der Förderung aus dem Konjunkturprogrammes des Landes Hessen  im Jahre 2010 durchgeführt. Der fällige Außenanstrich erfolgte durch die Vereins-Arge in Eigenleistung mit fachmännischer Unterstützung durch Rainer und Ulrich Röder

Kirmes 1964, in der Dorfstraße, im Hintergrund "Dahmersch"-Anwesen
Diese Kirmes war eine besondere, da man in der neu gebauten Turnhalle feiern konnte, nachdem dies im Saale Schüßler schon mehrere Jahre bautechnisch oder baurechtlich nicht mehr möglich war. 

Bei Boartels 

Kirmesmontag beim Aufspielen, Kirmesburschen: links vorne Günter Schüßler, rechts daneben Jochen Zeller, ganz rechts Ludwig Nickel, neben der Trommel Adam Röder. Es spielen die Neuengronauer Musikanten, ca. 1965 

Feuerwehr beim Festzug in .......    wann und wo  ?   Wer weiß es?    
Auf dem Traktor zu erkennen: links Brandmeister Peter Straube
Auf dem Anhänger: stehend mit Mütze Vorsitzender Heinrich Schüßler,

davor Robert Nickel
Wir erkennen dann noch mit Helmen: Karl Ziegler, Wilhelm Buchhold, Karlheinz Zeller und Edgar Seuring (sitzend)

Blick über einen Teil des hinteren Lagerplatzes des Sägewerks bis zur Schule, davor sieht man noch das Behelfsheim, ca. 1955

Einschulung 1964, Lehrerin war Frau Vökler (ganz rechts),
-ganz links: Evi Zeber schräg dahinter Mutter, Norbert Schäfer dahinter Mutter Liesel, Claus Ruppert (Jette) mit Schultüte auf der Schulter, Gerhard Klein mit Mutter Minna, Günter Zeller mit Mutter Lucie, Marlies Fuß mit Mutter Marie, Hubert Schüle mit Mutter Hermine, davor (kaum zu erkennen) Heike Schüßler (Mutter Wirts Hanna steht zwischen Lucie Zeller und Marie Fuß)), der nächste im Vordergrund ist Axel Niepelt (Sohn von Lehrer Niepelt), beide Kinder rechts sind die Zwillinge Lothar u. Monika Zeller (Bosde) mit Mutter Emmi,  das Kind hinten auf der Treppe ist Karin Zeber (Mutter Kätche links neben Lucie Zeller), verdeckt Helga Fuß, geb. Stadelmann mit Mutter Lisbeth, links daneben Frau Niepelt. Links neben Marie Fuß -mit abgewandtem Gesicht- ist Elisabeth Ruppert (Mutter von Claus Ruppert).

Grundschulklassen ca. 1976

Familienfoto vor der Brücke, mit der Baiersch Ann' in der Mitte, davor ihre Schwiegertochter Marie Ziegler mit ihren Söhnen Martin und Karlheinz (der Klaus ist da vermutlich noch nicht geboren),  

ca. 1955 - 1961

Wirts Ludwig (Vater von Waldemar Zeller)  im Biergarten, ca. 1964

Joßgrund, auf der Treppe, mit Hut: Wirt und Metzger Heinrich Müller, die Frauen in der Mitte: Wirts Waltraud und Wirts Liesche (Mutter von Waltraud, Friedrich, Waldemar und Eberhard). 

Aufnahme ca. 1960

Waldemar beim Schlachten, ca. 1962/63 

Luftbild ca. 1965, Verkauf durch Gemischtwarengeschäft Anneliese Zeller. Man sieht, dass auf den Feldern noch sehr häufig Getreide angebaut wurde, natürlich auch Kartoffeln. Heute ist alles Grasland.  

Luftbild 1971, dieses "Musterfoto" im Kleinformat haben wir in Akten der Gemeinde Jossa gefunden. Besonderheiten auf dem Bild: Die Wohnsiedlungen Sonnenhang und Hohe Leite gibt es noch nicht, ebensowenig den neuen Sportplatz. Am Eisenbahndamm hält sich der Wildwuchs noch in Grenzen und von der Hohen Süß hat man noch einen freien Blick auf die Landschaft ringsum. Auch hier sieht man noch die unterschiedlichen Nutzungen der Feldgemarkungsflächen. 
Das kleine Foto wurde von uns bearbeitet. Ein Vergrößerung auf 18 x 24 sollte damals schon 150,-- DM kosten.

Festzug 1974 anläßlich Jubiläumsfest 25 Jahre Sportgemeinschaft Jossa,
Henninger Brauereizug mit 6er Pferdegespann


Beim gleichen Festzug, Hörnerzeit - schöne Zeit

Kirmes 1974, Ausrichter ist die Sportgemeinschaft Jossa. Auf dem Foto sind zu sehen von rechts: Dieter Röll, Helmut Zeller, mit dem Rücken zur Kamera Günter Walther, ganz links Conny Zeller. Das Foto wurde vor dem Gasthaus Joßgrund aufgenommen. 

Jetzt hat sich der Kirmeszug wieder in Bewegung gesetzt.  Vorne rechts Willi Röder, dann Günter Walther, Helmut Zeller,  Dieter Röll, Ellen Klug (geb.Schüßler), Michael Skribek, Manfred Müller, Regina Zeller (geb. Ruppert)

 

Wilhelm Buchhold

in Aktion beim Hausschlachten


Schwein am Haken

 

Wilhelm an der Füllmaschine

Am Wurstkessel Christine Werner, in der Mitte Ludwig Buchhold, rechts Wilhelm Buchhold

Ludwig muss de Schwoartemochetoach mohl

Die Schwoartemoache im Kessel 

 

Blutwurstteig mengen

 

Elisabeth Buchhold beim Dosen füllen 

 

Wenn alles gut geklappt hat, hat der Metzger gut lachen, wenn mal ein Witz oder eine lustige Story erzählt wird

 

Diesmal auswärts .........
Sobald das Schwein am Haken hängt, da wird erst einer eingeschenkt.

Kartoffelernte ca. 1980, von links: Elisabeth Zeller (geb Ruppert), in der Hocke: Ursula Werner (geb. Ziegler),  Peter Werner, Elisabeth Buchhold (geb. Werner), Gretel Zeller (Phillips), Jürgen Schönmeier und Hans Zeber 

links Peter Werner,  stehend Fritz Buchhold

 

Helmut Werner, sen. mit seiner Sägemaschine, bei Zebersch, man sieht den Zebersch Albert, und mit dem Hut dessen Schwiegersohn Hans Ruppert 

1979

Die Freiwillige Feuerwehr Jossa feiert das 50-jährige Bestehen mit einem großen Fest auf den unteren Joßwiesen vor der Eisenbahnbrücke. Hier ein Foto der Aktiven-  und Altersabteilung in Uniform.

Hintere Reihe von links:   Helmut Schüßler, Karl Schüßler, Heinz Ziegler,  Bernhard Walther, Willi Röder, Manfred Knappert,  Hans Röder, Helmut Werner (Wehrführer), Ludwig Nickel

Mittlere Reihe von links:   Philipp Schüßler, Kurt Ruppert, Richard Walther, Kurt Hoflender Kurt Röder, Wilhelm Zeller, Willi Zeller, Heinrich Werner, Rudi Schüßler, Dieter Michaelis, Karlheinz Zeller, Edgar Seuring, Karl Ziegler, Norbert Schäfer (wer sich hinter ihm mit Arbeitsmütze versteckt hatte, ist nicht zu erkennen)

Vordere Reihe von links:   Friedrich Ziegler, Kurt Ruppert, Heinrich Schüßler (Vorsitzender), Klaus Zeller, Peter Michaelis, Hans Zeller, Heinrich Walther,  Friedrich Nickel, Wilhelm Werner, Adam Euler, Otto Röll

Bildausschnitt Dorfmitte aus einem Film des Hessischen Fernsehens, Damals stand noch eine Dorflinde und das Haus der Familie Liesel Zeller(vormals Hanse und Fritzens) auf dem heutigen Dorfplatzgelände. Hier sieht man gut, dass eine Dachecke sehr weit in die Fahrbahn der Landesstraße hineinragt. Da fuhren mehrfach Lastwagen mit höherem Aufbau oder Holzfahrzeuge dagegen. Deswegen wurde das Haus, das nach Erbauung ab 1797 ca. 50 Jahre als Schulhaus diente, einige Jahre später abgerissen.  Aufnahme vom März 1980

Fackelclub - Wanderung ca. 1978  , auf dem Foto zu sehen von links:
Lothar Zeller, Karlheinz Zeller, Edgar Seuring, Peter Werner, ???? Gesicht leider verdeckt , Claus Ruppert, Heinrich Walther, Heinrich Werner, Willi Werner, Peter Werner, Wilhelm Buchhold

und beim Festzug, Sängerfest 1980,  auf dem Traktor Wilhelm Buchhold. 

Fritz Ruppert mit Schifferklavier, Hut und Tabakpfeife. Den Traktor fährt Gerhard Walther

Beim Festzug, Sängerfest 1980.  Von links Wilma Zeller, Mariechen Ziegler, Günter Walther und Elisabeth Stadelmann. 

Die "Wilddiebe" beim Festzug, Sängerfest 1980. Karlheinz Zeller und Heinrich Werner

Sängerfest 1980 in den unteren Joßwiesen, 60 Jahre Männerchor Jossa
Die Gründungsmitglieder werden geehrt. Gerade ist Bürgermeister i.R. Johann Zeller dran. Von den Vereinsgründern sieht man von links: Friedrich Fuß, Philipp Buchhold, Karl Fuß, im Vordergrund rechts Johannes Nickel und Konrad Ruppert

Jetzt wird Konrad Ruppert (Jette) geehrt, neben dem Jette Konrad rechts sieht man Johann Buchhold, der auf dem vorhergehenden Foto verdeckt war. 

Gründungsmitglieder des Männerchores Jossa, beim Sängerfest 1980  auf dem "Ehrenwagen",
links Johann Buchhold, Karl Fuß, Konrad Ruppert, Johann Zeller, Friedrich Fuß, Johannes Nickel, Philipp Buchhold

. und nochmal vor dem Festzelt, in den unteren Joßwiesen